Pflanzenbestimmung

Die Engelstrompete

von Michael Richter              20.11.2020

Die Pflanze im Kurzpotrait mit wichtigen Bestimmungsmerkmalen

Im Fall einer Vergiftung ist sofort der Gift-Notruf zu informieren.

Sehr starke Giftpflanze!

Giftigkeit: Alle Teile der Pflanze sind sehr giftig. Sie darf daher weder gepflückt noch gegessen werden. Die Samen zählen zu den gefährlichsten Pflanzenteilen. In der gesamten Pflanze ist Atropin enthalten.

Vorkommen und Verbreitung: Die Pflanze ist eine beliebte Kübelpflanze. Ursprünglich stammt sie aus Südamerika. Wuchsform: Die Pflanze erreicht eine Höhe von bis zu 4 Metern. Blätter: Die Blätter sind eiförmig aufgebaut und können bis zu 30 cm lang werden.

Blüte:  Die Blüten bestehen aus trichter-förmigen Blütenblättern. Diese sind weiß, gelb, orange oder rosa gefärbt. Die Blüten verströmen bei voller Blüte einen starken Duft, welcher eine leicht berauschende Wirkung haben kann. Die Blütezeit reicht von Juni bis in den September. Früchte:  Nach der Blüte bildet sich ene etwa 5 bis 11 cm große grünliche Frucht. Pro Kapsel bilden sich 100 bis 300 Samen! Diese sind hochgiftig!

Hochgiftige Pflanze mit einer möglichen aber nicht vollständig nachgewiesenen Heilwirkung! Auf keinen Fall sollten Selbstexperimente durchgeführt werden!