Pflanzenbestimmung

Die Kalk-Aster

von Michael Richter              05.12.2020

Die Pflanze im Kurzpotrait mit wichtigen Bestimmungsmerkmalen

Vorkommen und Verbreitung: Die Kalk-Aster ist in fast ganz Europa anzutreffen. Sie benötigt einen kalkhaltigen Boden zum wachsen. Zum Teil wird sie in Gärten als Zierpflanze verwendet. Wuchsform: Die Pflanze erreicht eine Höhe von 40 bis zu 70 cm. Blätter: Die Blätter sind verkehrt-eiförmig und haben leicht eingesägte Ränder.

Blüte:  Die Blüten sind hell- bis dunkelviolett gefärbt. Die 3 – 8 cm breite Körbchen sind raidär aufgebaut. Die inneren Scheibenblüten haben eine gelbe Färbung. Die Blütezeit reicht von August bis in den September. Weitere Namen: Früher war die Pflanze in Finnland auch als Sternblume bekannt. Gefährdung der Pflanze: Die Pflanze steht unter Naturschutz und zählt durch die BArtSchV zu den besonders geschützten Arten.