Von Stetten zum Ufer des Bodensee

Das kleine Städtchen „Stetten“ liegt inmitten der Weinberge am Bodensee zwischen Hagnau und Meersburg. Sie lädt somit als Startpunkt für kurzweilige Spaziergänge als auch zu langen Wanderungen ein.

Von der Kirche „St. Peter und Paul“ in Stetten am Bodensee führt die Wanderung zunächst durch die Wohngebiete entlang der Hagnauer Straße. Durch einen Tunnel führt die Straße unter der B31 hindurch. Die Beschilderung „Fußweg nach Hagnau“ zeigt einen Weg durch die Weinberge.

Rosé-Rebsorte

Besonders im Herbst färben sich die Weinberge in wunderschönen Farben. Die verschiedenen Weinsorten lassen sich hier wunderbar in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Das obere Bild zeigt eine der „Rosé-Rebsorten“, das untere den sehr bekannten „blauen Burgunder“. Die Traubenrispen können aufgrund des warmen Klimas an den Südhängen des Bodensees eine Länge von bis zu 15 cm erreichen.

Die Wege zwischen den Weinreben sind oft ein besonderes Erlebnis und bieten einige wunderbare Ausblicke. Unter einem alten Kirschbaum lädt eine Bank zum Verweilen ein. Auch auf halber Höhe zum Ufer kann man einen kleinen Abstecher zur schönsten Weinsicht Badens und der Gedenkstätte „Lerchenberg“ machen. Allein für den Ausblick von der Anlage mit dem Kreuz lohnt sich der „kleine Umweg“.

Von der Abzweigung „Lerchenberg“ gibt es zwei Möglichkeiten zum See zu gelangen. Die erste Möglichkeit ist es dem Höhenweg zum „Weingut Aufricht“ – vor allem für seine Weine bekannt – zu folgen. Am Rosenhof besteht dann ein direkter Weg zum Ufer des Bodensees. Die zweite Möglichkeit ist der Abstieg über den Weg am Rebhäusen bei Haltnau. Das „Rebgut Haltnau“ bietet mit seiner Gaststätte einen wunderbaren Abschluss der kleinen Tour an den Hängen des Bodensees. Die Tour kann aber auch noch beliebig mit einem Ausflug nach Hagnau oder Meersburg ausgeweitet werden.

Eine Karte mit den Tourmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand – in Google Maps – gibt es hier:

Routenvorschläge: Von Stetten zum Bodenseeufer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.