Büschel-Glockenblume

Eine schöne Glockenblumenart, die “Büschel-Glockenblume” (Campanula glomerata).

Vorkommen und Verbreitung: Die Büschel-Glockenblume wächst auf Kalkmagerrasen, an Laubwaldwiesen, auf Wegrändern und in alten Bauerngärten vor. Sie kann dabei als Zierpflanze verwendet werden und profitiert dabei auch sehr von dem menschlichen Einfluss.

Wuchshöhe: Die Glockenblume kann eine Höhe von 20 bis 80 cm erreichen. Sie wächst in einer krautigen Wuchsform. Sie ist eine mehrjährige Pflanze.

Stängel und Blätter: Der Stängel der Blume ist kurzhaarig mit einer roten bis grünen Färbung. Die Blätter sind herzförmig bis ei-lanzettlich mit leichten Zacken am Rand. Zudem sind die Blätter auf beiden Seiten stark behaart. Sie sind wechselständig am Stängel angeordnet. Diese Art ist sehr variabel in der Behaarung der Blätter und Stängel und kann somit in diversen Formen auftreten.

Blüte: Die Blüten sitzen am Ende der Stängel in kleinen Büscheln. Sie ist stiellos direkt an dem Stängel angeordnet. Die Blütenfarbe reicht von blau bis lila. Die Blütenkrone ist glockenartig aufgebaut. Die Blütenblätter sind dreieckig und am Ende spitz zulaufend. Die glockenförmige Blüte ist fünfteilig. Der Stempel im inneren der Blüte ist weiß. Die Blütezeit reicht von Juni bis in den August.

Frucht: Nach der Blüte entsteht eine braune ca. 5 mm lange Kapsel. Diese öffnet sich vom Grund her.

Verbreitungs-Codes: keine (synthetisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.