Augentrost, steifer

Nur noch selten am Wegesrand anzutreffen, der “Steife Augentrost” (Euphrasia stricta). Früher als Heilpflanze verwendet 

Vorkommen und Verbreitung: Steifer Augentrost wächst in ganz Deutschland nur noch sehr zerstreut. Die Pflanze bevorzugt saure Magerrasen und Trockenwiesen. Diese Flächen verschwinden immer mehr aus unserer Landschaft wodurch der Bestand des Augentrost ebenfalls immer weiter sinkt.

Wuchsform, Stängel & Blätter: Die Pflanze wird 5 bis 25 cm (selten 50 cm) hoch. Die Stängel sind dunkel weinrot zu grün übergehend gefärbt. Die Blätter sind eiförmig mit 8 bis 12 deutlichen Zähnen pro Blatt. Die Enden der Zähne haben eine leichte rötliche Färbung.

Blüten: Die Blüten können von blassviolett bis leicht weiß gefärbt sein (sehr variabel). Auf der Unterlippe besitzen sie einen gelben Punkt. Am oberen Ende des Stängels bildet sich eine Krone aus dachziegelförmig angeordneten Blättern.

Verwendung als Heilpflanze: Fast alle Augentrostarten wurden früher als Heilpflanzen verwendet. In der Volksmedizin wurde Steifer Augentrost wie die weiteren Augentrost-Arten äußerlich bei Entzündungen im Bereich der Augen verwendet. Daher rührt der deutsche Name “Augentrost”. Die Inhaltsstoffe sind unter anderem Gerbstoffe, ätherische Öle und verschiedene Iridoidglykoside.

Gefährdung der Pflanze:

Auf der Roten Liste von Deutschland ist die Pflanze bisher als noch nicht gefährdet eingestuft.

Dennoch seht sie bereit auf einigen regionalen Roten Listen. Die einzelnen Gefährdungsgrade sind wie folgt,

– Baden-Württemberg: ungefährdet

– Bayern: ungefährdet

– Berlin: Gefährdungsgrad 1 (vom Aussterben bedroht)

– Brandenburg: Gefährdungsgrad 3

– Hamburg: Gefährdungsgrad 2

– Hessen: ungefährdet

– Mecklenburg-Vorpommern: Gefährdungsgrad 2 (stark bedroht)

– Niedersachsen: ungefährdet

– Nordrhein-Westfalen: Gefährdungsgrad 3

– Rheinland-Pfalz: ungefährdet

– Saarland: ungefährdet

– Sachsen: Gefährdungsgrad 3

– Sachsen-Anhalt: ungefährdet

– Schleswig-Holstein: Gefährdungsgrad 3

– Thüringen: ungefährdet

Verbreitungs-Codes: (A), AV, M1, M2, F, K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.