Behaarte Segge

Eines der schönsten einheimischen Sauergräser, die behaarte / raue Segge (Carex hirta).

Vorkommen und Verbreitung: Die behaarte Segge kommt in fast ganz Europa vor. Sie zählt zu einer der häufigsten Sauergrasarten. Die Pflanze ist dabei sehr häufig an Seen, Bächen & Flüssen, aber auch auf Maisfeldern und Böschungen von Straßen anzutreffen. Sie gilt daher als Pionierpflanze.

Wuchsform: Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 20 bis zu 70 cm. Sie bildet lange, teilweise unterirdische Ausläufer. Es handelt sich um einen sommergrünen Geophyt (unterirdisch überwinternde Pflanze).

Blätter: Die Blätter stehen aufrecht aus dem Boden heraus. Diese haben eine stumpf, dreikantige, lineare Form. Am Grund sind die Blätter leicht braun bis purpurrot gefärbt. Die rinnenförmigen Blätter haben eine zerstreute (seltener wollige) Behaarung.

Blüten: Um den Blütenstand herum bilden sich mindestens zwei Hüllblätter. Diese sind deutlich länger als der Blütenstand. Der Blütenstand besteht aus zwei bis drei männlichen und zwei bis vier weiblichen Ähren. Die weiblichen / männlichen Ähren sind 10 bis 30 cm lang. Die weiblichen Blüten bestehen aus bräunlich gefärbten Spelzen. Die Blütezeit reicht von April bis in den Juli.

Früchte: Die Früchte bestehen aus einer verkehrt eiförmig, aufgeblasenen Frucht. Diese ist am Ende leicht behaart. Pro Fruchtstand bilden sich 30 bis 50 kleinere Früchte, welche in einer Ähre sitzen.

Verbreitungs-Codes: A, AV, M1, M2, F, K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.