Von Brennes auf den Großen Arber

Eine Wanderung auf den beliebtesten Berg des Bayerischen Waldes: den Großen Arber. Von Brennes geht es über Kieswege hinauf zur Bergstation. Ein wunderschönes Ausflugsziel im Bayerischen Wald: “Der Arber”. Er ist der mit 1.455,5 Metern der Höchste Berg im Bayerischen Wald.

Es gibt 2 Arten wie der Berg bezwungen werden kann. Die einfache und bequeme Art den Berg zu besteigen ist eine Fahrt mit der Arberbergbahn. Diese Art des Aufstiegs ist sehr gut geeignet für Familien mit Kindern.

Die zweite Art, ist zu Fuß. Es gibt eine sehr schöne Route von Brennes (einem Ort bei der Talstation) hinauf zum Gipfel. Wem das nicht genug ist, kann noch bis zum kleinen Arbersee laufen. Die Tour ist dann 12,5 km lang. Der beste Weg geht über die Chamer Hütte, eine Schutzhütte mit Bewirtung. Von dort kann man noch einen Abstecher zum kleinen Arber machen (steiler Aufstieg). Am kleinen Arbersee gibt es eine Gastwirtschaft. Dort kann man sich ausruhen und eine Pause machen. Der Weg zurück nach Brennes führt am Berghotel Mooshütte vorbei und auf einem Waldpfad zum Parkplatz zurück. Am Aufstieg lauft man noch an einigen alten Skibrettern vorbei.

Beschreibung der Tour: Aufstieg auf den Gipfel des Arbers

Von der Gemeinde Brennes (auf dem Parkplatz in der Nähe des Ski-Hotels) geht es über Schotterwege hinauf zum Gipfel. Bereits hier ergeben sich die ersten wunderbaren Ausblicke über das Arber-Land. Auf der Hälfte des Aufstiegs findet sich das Gasthaus Sonnenfels. Ab hier wird der Weg immer steiler und führt entlang mehrerer Ski-Pisten.

Vor der Ankunft am Gipfel kann man schon die Gondeln der Gipfelbahn sehen. Oben angekommen wartet die “Eisensteiner Hütte” mit einer Erfrischung.

Auf dem Gipfel des Arbers

An der Bergstation der Arberbahn ist das Gipfelkreuz in greifbarer Nähe. Über einen Kiesweg mit leichtem Anstieg geht es zu den bekannten Felsformationen mit Gipfelkreuz. Zudem finden sich auch die “kugelrunden Abhörstationen”. Es gibt auch markante Ausblicke auf den kleinen Arbersee mit den schwimmenden Inseln.

Vom Gipfel gibt es einige Wanderwege für den Abstieg hinunter nach zurück nach Brennes. Zu den schönsten zählt die Route über die Chamer Hütte und den kleinen Arbersee. Diese Strecke ist im Video unten zu sehen. Am kleinen Arbersee gibt es das “Seehäusl” welches eine kleine Wirtschaft zum Verweilen bildet.

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.