Garten-Strohblume

Eine der beliebtesten Schnittblumen aus unseren Gärten, die “Garten-Strohblume” (Xerochrysum bracteatum, Helichrysum bracteatum).
Strohblume, volle Pflanze

Vorkommen und Verbreitung: Die Garten-Strohblume wird oft als Gartenblume und Schnittblume verwendet. Die Pflanzen mögen sonnige und warme Standorte. Hierbei brauchen sie einem sandig-lockeren Boden. Die meisten Arten sind mehrjährig aber nicht winterhart. Daher können sie nur als Topfpflanzen überwintert werden. Strohblumen stammen ursprünglich aus Australien. Dort sind sie als Wildpflanze anzutreffen.

Wuchsform: Die Strohblume ist eine aufrecht wachsende Pflanze. In unseren klimatischen Bedingungen ist sie nur einjährig. Sie erreichen eine Wuchshöhe von 20 bis 100 cm.

Stängel: Die Stängel sind sehr reich verzweigt . an deren oberen Ende die farbigen Blüten sitzen.

Blüten: Die Hüllblätter der Blüte haben eine variable Färbung. Häufig sind sie in den Farben gelb, rosa, rot, violett und weiß zu finden. Im Inneren der Hüllblätter bildet sich ein gelbes bis oranges Blütenköpfchen. Die Blüten fühlen sich, wie es der Name bereits sagt, strohig an. Die Blütezeit reicht von Juli bis in den September.

Blätter: Die Blätter sind länglich-lanzettlich bis linear geformt. Je nach Sorte haben die Blätter eine frischgrüne bis dunkelgrüne Färbung. Die Blätter haben eine Länge von fünf bis sieben Zentimetern und wachsen wechselständig am Stiel. Sie sind zudem leicht klebrig.

Besonderes

Strohblumen trocknen: Die Blüten der Strohblumen sind im getrockneten Zustand viele Monate lang haltbar. Die Blüten sollten noch im Knospenstadium (nur einige Hüllkelchblätter stehen ab) geschnitten werden. Hierdurch öffnet sich die Blüte beim Trocknen vollständig.

Wissenswertes zur Pflanze: Die Gattung der Strohblumen besteht aus ca. 600 Unterarten. Die Strohblume gilt als ein botanischer Schatz. Sie wurden bereits durch Napoleons Frau Joséphine de Beauharnais in ihrem berühmten Garten im Château de Malmaison angebaut. 

Verbreitungs-Codes: keine (synthetisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.