Wilde Möhre

Die wilde Möhre (Daucus carota ssp. carota) – eine besondere Pflanze für die Raupe des Schwalbenschwanz. Denn er ist auf diese als Futterpflanze angewiesen.
Wilde Möhre - Blüte

Vorkommen und Verbreitung: Die wilde Möhre wächst vor allem auf Trockenrasen, Wegrainen, Schuttplätzen und weiteren Ruderalstandorten. In den Alpen ist sie auf einer Höhe von bis zu 1.200 Metern anzutreffen. Sie ist in fast ganz Europa verbreitet.

Wuchsform: Es handelt sich um eine zweijährige, stark krautige Pflanze. Sie hat eine Wuchshöhe von 50 bis zu 100 cm. In seltenen Fällen kann sie auch eine Höhe von bis zu 140 cm erreichen. Der Stiel ist sehr stark behaart.

Blätter: Die Blätter sind zwei- bis dreifach gefiedert und bestehen aus dünnen Einzelblättchen. Diese geben der Pflanze ihr typisches möhrenartiges Aussehen.

Blüten: Die Blüten bestehen aus einer weißen Doldenblüte mit vielen einzelnen kleinen weißen Blüten. Sie kann eine Größe zwischen 5 bis zu 15 cm erreichen (wobei große Blüten seltener sind). In der Mitte der Doldenblüte bildet sich die deutlich violette “Möhrenblüte”. Die Färbung wird durch “Anthocyane” – violette Farbstoffe – hervorgerufen. Diese Blüte ist auch das am einfachsten zu bestimmende Unterscheidungsmerkmal zu den weiteren Doldenblütlern. Die Blüte erscheint je nach Wetter und Standort im Mai bis August.

Eine besondere Blüte: 15 cm Durchmesser
Besonderheiten

Besonderheiten zur Blütezeit: Die wilde Möhre blüht erst im zweiten Jahr. Nach dem Verblühen zieht sich die Blüte zu einem Vogelnest zusammen. Die violette Blüte in der Mitte zieht durch ihre Gestalt weitere Insekten an.

Verwechslungsmöglichkeiten: Die wilde Möhre kann zum Teil mit den weiteren Doldenblütlern verwechselt werden. Aber nur wenn eine “violette Einzelblüte” in der Mitte der Blüte steht ist es eine wilde Möhre. Weitere Informationen zu den Verwechslungsmöglichkeiten gibt es hier.

Futterpflanze für Schmetterlinge: Die Raupe des Schwalbenwurz ist an Doldengewächsen, der Weinraute und dem Diptam zu finden. Zu den Doldengewächsen gehört auch die wilde Möhre. Zum Teil sind die Raupen also auch an diesen Pflanze zu finden. Somit sollten die Pflanzen unbedingt stehen gelassen werden, wenn sie im Garten gefunden werden.

Verbreitungs-Codes: A, AV, M1, M2, F, K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.